Keine Veränderungen im Vorstand

Die Mitgliederversammlung der Wasserfreunde war auch in diesem Jahr wieder sehr gut besucht.

Ein Hauptthema war die abgeschlossene Sanierung der Nebenräume. Die neue Aufteilung mit der modernen Ausstattung kommt bei den Badegästen sehr gut an, so das Fazit. Das Ergebnis der Sanierung entschuldigt die fast 6-monatige Sanierungszeit mit der einhergegangenen Schließung des Schwimmbads, eingeplant waren ursprünglich nur 4 Monate.

Die Vorschläge der Wasserfreunde konnten bei den Planungen der Gemeinde fast alle berücksichtigt werden. Der Vorstand lobte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bestwig und besonders mit dem zuständigen Ingenieur Hubertus Kreis. "Wir haben jetzt ein modernes und zweckmäßiges Bad, welches mit seinen sanitären Einrichtungen auch für den Besuch behinderter Menschen eingerichtet ist ", freute sich nicht nur Hubertus Kreis.

Auch die Wassergymnastik erfreut sich weiter steigender Beliebtheit. Aufgrund des Andrangs gibt es inzwischen drei Gruppen, die unter fachkundiger Leitung von Schwimmmeister Dirk Thomas teilnehmen.

Bei den Wahlen zum Vorstand wurden Schriftführerin Barbara Dröge sowie Vorsitzender Winfried Gerold für zwei weitere Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Als Kassenprüfer wurden Michaela Eikeler und Karin Becker gewählt.

[zurück]