Schwimmbad in Velmede bleibt auch in den Sommerferien 2007 wieder geöffnet.

Änderung im Vorstand des Fördervereins der Wasserfreunde. 

Barbara Dröge wurde bei der Mitgliederversammlung der Wasserfreunde einstimmig zur neuen Schriftführerin gewählt. Sie löst damit Annette Kotthoff ab, die aus beruflichen Gründen nicht wieder zur Verfügung stand. Bereits lange vor der Gründung der Wasserfreunde setzte sich Annette Kotthoff für den Erhalt und die Sanierung des Schwimmbads ein und gehört dem Vorstand seit der Gründungsversammlung im April 2000 an. Auch ihre Nachfolgerin Barbara Dröge gehört den Wasserfreunden bereits seit der Gründungsversammlung als äußerst aktives Mitglied an. Bei der Wahl des Vorsitzenden wurde Winfried Gerold für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Viele Stunden wurden auch im letzten Jahr wieder für das Schwimmbad geleistet. Neben der Schwimmaufsicht in den Sommerferien wurden mit der Grünpflege, Pflaster- und Anstricharbeiten sowie der Durchführung der Frühstücksschwimmen wieder viele Stunden durch die Wasserfreunde geleistet. Auch in den diesjährigen Sommerferien kann das Schwimmbad wieder durch die ehrenamtliche Schwimmaufsicht ausgebildeter Rettungsschwimmer der geöffnet bleiben. Die Öffnungszeiten werden in den Sommerferien wieder auf kinder- und familienfreundliche Zeiten umgestellt.

In Zusammenarbeit mit KulturPur soll in den Sommerferien erstmals eine OpenAir-Kino-Veranstaltung am Schwimmbad stattfinden.

Bürgermeister Péus und der für das Schwimmbad zuständige Bauingenieur Hubertus Kreis erläuterten die Vorhaben und weiteren Planungen der Gemeinde rund um das Schwimmbad. In Kürze wird ein umweltfreundliches Blockheizkraftwerk installiert, welches die Energiekosten um jährlich ca. 10.000 € reduzieren wird. Auch die bereits im letzten Jahr installierte neue Lüftungsanlage trug erheblich zur Reduzierung der Betriebskosten bei.

Die weitere Sanierung der Umkleide- und Sanitär-Anlagen in dem ursprünglich geplanten 2. Bauabschnitt soll nach dem Vorschlag der Gemeinde aus Kostengründen in mehrere Einzelabschnitte aufgeteilt werden. Nach Bedarf sollen sie dann in den kommenden Jahren durchgeführt werden.  „So ist das Gesamtziel aufgrund der schwierigen Finanzlage der Gemeinde eher erreichbar“, so Péus. Dieser Vorschlag wurde von der Versammlung zustimmend zur Kenntnis genommen.

Bild: der neue Vorstand mit Werner u. Dirk Thomas, Bürgermeister Ralf Péus, der scheidenden Schriftführerein Annette Kotthoff, Hans-Werner Hengsbach, Winfried Gerold, Barbara Dröge und Karlo Bergsiek.

 [zurück]